von Marko Tittel

Bundestag & Landtag zu Besuch

... naja, nicht wirklich, aber Vertreterinnen davon. Heute besuchen uns Frau Dr. Kirsten Tackmann und Isabelle Vandre. Beide Politikerinnen wollten sich über unsere Vermarktungsart und über die Möglichkeiten des Landerwerbs, speziell für uns Junglandwirte, informieren.

Weiterlesen …

von Marko Tittel

Neues für 2017

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und wir beenden gleichzeitig unsere zweite Saison. Vieles war anders als im ersten SoliLa-Jahr. Wir haben sehr viel gelernt. Uns unterstützte eine Studentin der HNEE (Praxissemester) und im Sommer hatten wir eine Wwooferin bei uns auf dem Hof. Unsere Mitgliederzahl konnten wir leider nicht steigern, trotz Info-Veranstaltung, Hofbesuche von Interessenten und dem Rühren der Werbetrommel.

Weiterlesen …

von Marko Tittel

Disteln

Immer wieder haben wir uns über die Disteln auf unseren Flächen geärgert. Es gibt etliche Stellen, an denen sie besonders zahlreich & großflächig anzutreffen sind. Disteln lassen sich nur schwer aus dem Boden ziehen (reißen meist ab) und immer wieder piken sie einen heimtückisch in die Waden oder in die Hände (durch die Handschuhe) ;-).

Weiterlesen …

von Marko Tittel

Mangold

Juli - Arbeitseinsatz

Heute trafen wir uns wieder zu einem Arbeitseinsatz. Das Wichtigste war das Pflanzen diverser Kohlsorten. Das konnten wir ziemlich schnell abschließen, obwohl es doch relativ viele Jungpflanzen einzusetzen gab (500-600). Danach mulchten wir die Flächen im Folientunnel, entfernten im Freiland diverse Beikräuter und bedeckten auch hier etliche Flächen mit Heu. 

Weiterlesen …

von Marko Tittel

Heuernte

In den letzten Tagen war es sehr warm, trocken und sonnig, ein guter Zeitpunkt für die Heuernte. In diesem Jahr wollten wir das Heu auf unseren Flächen selber machen und wählten zudem das Quaderformat (statt Rundballen). Quaderballen sind einfach handlicher und lassen sich besser stapeln als Rundballen.

Weiterlesen …

von Marko Tittel

Nachwuchs

Seit einpaar Tagen haben "wir" Nachwuchs. Die guckende gluckende Glucke hat zwei Küken ausgebrütet. Ob Hahn oder Henne, wissen wir noch nicht ... ist auch egal, es bleiben beide Küken am Leben. In der industriellen Eierproduktion sind Hähne wertlos und werden kurz nach dem Schlüpfen geschreddert. Was für eine schreckliche Vorgehensweise??? Soetwas lehnen wir ab! Die Küken haben noch keine Namen. Namensvorschläge nehmen wir gerne entgegen :-).

Weiterlesen …

von Marko Tittel

am Abend des Arbeitseinsatzes waren alle Kartoffeln zugehäufelt
Kartoffelfeld

Erster Arbeitseinsatz

Heute fand der erste Arbeitseinsatz statt. Ziel war es, die Kartoffeln zu legen. Insgesamt mussten wir ca. 1,7km "bearbeiten", wofür wir ca. 400kg Kartoffeln brauchten. Wir haben dazu eigene Kartoffeln verwendet. Es kamen mehr Leute als sich angemeldet hatten, auch waren neue Gesichter dabei. Das freut uns besonders. Die Kartoffeln waren ruckzuck im Boden, viel schneller als gedacht :-).

Weiterlesen …

von Marko Tittel

Blick in den Folientunnel
Blick in den Folientunnel

Folientunnel-News, Glucke & mehr

Die Temperaturen steigen immer mehr, besonders der Foilientunnel ist tagsüber schon ziemlich warm. Alles wächst prächtig. Bei der letzten Lieferung gab es viel Spinat, Salatrauke und Asiasalat. Die ersten Radieschen waren auch dabei. Gerade in dieser Jahreszeit kann man viele Wildpflanzen ernten. Giersch und Brennnessel gibt es im Überfluss, auch Löwenazhn. Viele Grünflächen sind gelb "angemalt". Das sieht herlich aus. Da freuen sich auch unsere Kaninchen.

Weiterlesen …

von Marko Tittel

... Anfang April

In den letzten Tagen und Wochen haben wir die Flächen für die Aussaat und zum Pflanzen vorbereitet. Im Folientunnel wachsen schon Spinat, Salatrauke, Radieschen und (zu unserer Überraschung) Petersilie & Sellerie (beides noch vom letzten Jahr). Im Freiland haben wir Möhren, Zwiebeln & Pastinaken ausgesät und Knoblauch gesteckt. Außerdem haben wir etliche Erdbeerpflanzen vermehrt.

Weiterlesen …

von Marko Tittel

Start der Saison 2016

Heute, am 7. Februar war es sehr mild gewesen. Wir nutzen diese Möglichkeit, den Folientunnel für die nächste Aussaat vorzubereiten. Wir haben einen Großteil der abgestorbenen Pflanzen entfernt und dann den Boden mit 'ner kleinen Motorhacke gelockert. Klappte ganz gut und ging relativ flott :-).

Weiterlesen …

von Marko Tittel

Möhren in der Erdmiete
Möhren in der Erdmiete

Möhren- und Kohlernte

In den letzten Tagen und Wochen hatten wir immer wieder die noch anstehenede Ernte des Kohls und der Möhren im Kopf. Aber aufgrund des sehr milden Wetters, ließen wir uns noch etwas Zeit damit. Die Möhren sind im Boden einfach am besten aufgehoben. Der Kohl kann auch mal kurzzeitig etwas kältere Temperaturen aushalten, ist aber deutlich weniger kälteresistent. Lauch steht auch noch auf dem Acker, aber der ist frosthart.

Weiterlesen …

von Marko Tittel

1 Ernteanteil vom 24.9.2015
1 Ernteanteil

Lieferungen im September

Irgendwie komme ich nicht so oft zum Artikelschreiben wie gewollt :-( . Ich hatte eigentlich vor, viel mehr und regelmäßig(er) zu schreiben ... *hmpf* .

Inzwischen haben wir schon 20x unser Obst und Gemüse nach Berlin geliefert :-). Hurra! Alles hat sich eingespielt. Ich finde die Zielpunkte in Berlin jetzt auch ohne Navi und kenne schon diverse Abkürzungen ;-). Die Lieferungen werden (farblich gesehen) immer bunter (im Frühjahr gab es ja oft "nur" viele Wildkräuter).

Weiterlesen …

von Marko Tittel

Vielblüten-Ganzjahres-Honig

Endlich Hoooonig :-)

Vor wenigen Tagen konnten wir endlich unseren ersten SoliLa-Vielblüten-Ganzjahres-Honig ernten. Das war eine äußerst spannende und aufregende Sache, denn wenn man den Bienen den Honig klauen wegnehmen möchte, ist es etwas ganz anderes, als wenn man nur mal so in die Bienenkiste hineinschaut ;-). Bienen finden es gar nicht lustig, wenn man ihnen ganz elementare Dinge , wie z. B. die Behausung, die Brut oder ihren Honig, streitig macht ;-).

Weiterlesen …

von Marko Tittel

Salat-Samen

Saatgutgewinnung

Ein gesunder Hof sollte nach dem Kreislaufprinzip funktionieren. Dazu zählt natürlich auch die eigene Saatgutgewinnung. Da wir samenfeste Sorten verwenden, ist es anbautechnisch möglich, das eigene Saatgut für die nächste Aussaat zu verwenden (im Gegensaz zum Hybrid-Saatgut). Den Eichblattsalat und den Spinat ließen wir deshalb blühen und konnten nun das entsprechende Saatgut gewinnen. Nun muss es nur noch trocknen und steht dann für das nächste Frühjahr für die Aussaat bereit.

Weiterlesen …

von Marko Tittel

2. Arbeitseinsatz

Der zweite Arbeitseinsatz ist nun vorbei. Diesmal halfen sogar Nicht-SoliLa-Mitglieder mit, u.a. Die Wildblume. Auf dem Programm standen u.a. auch wieder die Möhren & Zwiebeln (wird beim nächsten Arbeitseinsatz auch der Fall sein ;-) ... Versprochen ;-)! ). Aber bei unseren Arbeitseinsätzen kann ja eigentlich jeder machen was er will (naja - FAST jedenfalls ;-) ). Und so wachsen die Möhren und Zwiebeln erstmal weiter in friedlicher Coexistenz mit der Melde und der Geruchlosen Kamille, denn es standen diesmal weitere sehr wichtige Aufgaben an. Aber Die Wildblume kümmerte sich dennoch (die meiste Zeit jedenfalls) ganz allein um die Wildblume(n).

Weiterlesen …

von Marko Tittel

Heukartoffeln

Heukartoffeln

Kartoffeln hatten wir ja schon vor einiger Zeit gelegt. Aber wir hatten noch ca. 35kg Kartoffeln übrig. Da wir keine weiteren Flächen mehr vorbereitet hatten und wir die Kartoffeln trotzdem noch irgendwie verwenden wollten, kam uns wieder die Idee, Heukartoffeln zu machen.

Weiterlesen …

von Marko Tittel

1. Arbeitseinsatz

Heute fand unser erster gemeinsamer Arbeitseinsatz statt. Am dringendsten war das Jäten im Möhren-Zwiebeln-Beet. Das Wetter war etwas wechselhaft, aber nachmittags war es ziemlich stabil trocken. Nach einer kleinen (Hof)-Führung ging's dann los. Beim Jäten kamen wir richtig gut voran. Die Motivation jedes Einzelnen war sehr hoch. Richtig toll waren die Gespräche untereinander. Ich persönlich finde es immer wieder total spannend zu erfahren, wer welche Interessen, Hobbys und vorallem Berufe hat. Für uns war es ein sehr schönes Erlebnis :-). Ein großer DANK an Euch :-)!!!

Der Termin für den nächsten Arbeitseinsatz steht auch schon fest: 11.7.2015.

P.S. Die Spinne mit den Jungen auf dem Rücken gehört zur Gattung der Wolfsspinnen --> haben wir wieder was gelernt ;-).

Weiterlesen …

von Marko Tittel

mehr Bienen und Aussichten

Letzten Samstag sind unseren Bienen erneut geschwärmt. Eigentlich war es abzusehen, denn ich hatte (bewusst) nicht alle Weiselzellen zerstört. Das Problem war nur, das wir keine Beute mehr parat hatten. Es gab verschiedene Optionen, aber letztendlich halfen uns Freunde mit ihrer (leeren) Bienenkiste aus. Somit konnten wir das Volk behalten.

Weiterlesen …

von Marko Tittel

Gemüselieferung am 28.5.2015

Gemüselieferung im Mai

Inzwischen haben wir 4x unser Gemüse und unsere Wildpflanzen/-Kräuter nach Berlin geliefert. So langsam kommt Routine auf und wir können immer besser einschätzen, was wie zu machen ist und welche Zeit wir benötigen. Heute habe ich es endlich mal geschafft, ein Foto von unserer Abholstelle im Landladen Kastaven zu machen (beim früheren Ausliefern war es sonst immer etwas hektisch(er) ;-) ). Immer wieder entstehen beim Liefern und Abholen interessante Gespräche. Das ist wunderbar :-).

Weiterlesen …

von Marko Tittel

Hofbericht (KW21)

In den vergangenen Tagen ist viel passiert. Seit Wochen suchen wir nach Arbeitsgeräten für unsere Pferde & endlich sind für fündig geworden. Wir hatten großes Glück & konnten alle Geräte vom gleichen Verkäufer erwerben. Der Weg war zwar ziemlich weit (Fehrow, Spreewald), aber da wir gleich mehrere Geräte holen konnten, lohnte es sich auf jeden Fall.

Weiterlesen …

von Marko Tittel

Innenansicht vom Folientunnel
Innenansicht vom Folientunnel

Hofbericht (KW20)

Was war in der vergangenen Woche alles los bei uns? In der letzten Woche haben wir wieder viel gepflanzt und gesät. Jungpflanzen ziehen wir selbst (aus samenfesten Saatgut). Und natürlich müssen wir immer wieder regelmäßig die Beikräuter regulieren. Demnächst brauchen wir dazu Hilfe (bei den Möhren).

Weiterlesen …

von Marko Tittel

Hofbericht (KW18)

Heute möchte ich mal einpaar aktuelle Bilder von unseren Flächen zeigen. Alles um uns herum wächst und gedeiht. Die Obstbäume blühen und die Bienen sind sehr aktiv. In den letzten Tagen haben wir viel gesät und gepflanzt. Das Gemüse im Folientunnel wächst bestens. Wir haben Möhren ausgesät (900m) und Zwiebeln gesteckt (800m, ca. 8000 - 10.000 Stück). Außerdem ziehen wir immer wieder Jungpflanzen nach. Und natürlich wächst auch das Unkraut Beikraut sehr schnell. Da heißt es: hacken, hacken, hacken ... aber wir nutzen auch Mulch (z.b. Heu) zur Beikraut-Unterdrückung.

Weiterlesen …

von Marko Tittel

Folientunnel-Aufbau ist fertig

Heute konnten wir endlich den Aufbau des Folientunnels komplett vollenden. Wir sind wirklich froh nun endlich einen vernünftigen Platz für unsere Jungpflanzen und für die ersten (und später im Jahresverlauf die letzten) Salate, Radieschen & Co. zu haben. Alles verzögerte sich, weil wir eigentlich eine Förderung in Anspruch nehmen wollten, die aber erst möglich gewesen wäre, wenn die entsprechende Richtlinie dafür in Kraft getreten wäre. Wir warteten vergebens und es drängte die Zeit wegen des Saisonstarts. Als wir dann endlich die Bestellung beim Hersteller ausgelöst hatten (17.2.2015), rechneten wir mit einer Lieferung Ende Februar/Anfang März. Als Liefertermin wurde uns dann aber der 31.3.2015 mitgeteilt, weil unsere Lieferung im Zuge einer Sammellieferung verschickt wird.

Weiterlesen …

von Marko Tittel

Vorbereitung der Flächen

In den letzten Tagen haben wir die Flächen für die Aussaat vorbereitet. Da wir die Flächen erst im Dezember bekommen haben, konnten wir sie leider nicht wie gewollt vorbereiten (nämlich mit Heu abdecken, so das die Grasnarbe abstirbt und von den Bodenlebewesen zersetzt wird). Deshalb mussten wir ausnahmsweise zur Fräse greifen. Die Fläche für den Folientunnel haben wir ebenfalls schon gefräst. Nächste Woche (31.3.) soll der Folientunnel geliefert werden. Der Aufbau beginnt dann am gleichen Tag.

Weiterlesen …

von Marko Tittel

... und wieder die Bienen

Ja, und wieder sind die Bienen in einem Artikel. Warum? Weil ich heute den Mäuseschutz vorm Einflugloch entfernt habe! Außerdem wollte ich sehen, wie aktiv die Bienen sind. Und sie waren schon ziemlich aktiv. Sie bringen sogar schon Pollen "nach Hause". Wunderbar! Wir freuen uns schon sehr auf den ersten eigenen Honig.

Weiterlesen …

von Marko Tittel

Bienenkiste

Bienen

Heute fuhr ich an der Bienenkiste vorbei. Ich war ziemlich überrascht als ich sah, wie stark der Flugbetrieb schon ist. Aber als erstes freuten wir uns, das die Bienen gut über den Winter gekommen sind. Da wir bisher nur ein einziges Bienenvolk haben, wäre der Tod der Bienen natürlich ein Totalverlust. Im ungünstigsten Fall hätten wir dann dieses Jahr gar keinen Honig ernten können. Aber alles ist gut verlaufen. Wir rechnen dann im Frühsommer mit dem ersten eigenen Honig.

Weiterlesen …

von Marko Tittel

Aussaat beginnt

Heute haben wir die Aussaat begonnen. Wir ziehen die Jungpflanzen selbst. Um das spätere Pikieren zu vermeiden, nutzen wir eine Erdtopfpresse. Das klappt hervorragend (sofern man die richtige Konsistenz der Erdmischung hat ;-) ). Ruckzuck hat man hunderte von Erdtöpfen hergestellt. Ausgesät wurden Kohlrabi (2 Sorten), Eissalat, Eichblatt-Salat und Paprika.

Wir haben nun ein weiteres Pferd auf dem Hof: eine Isländer-Stute namens Snild.

Weiterlesen …

von Marko Tittel

Folientunnel

Heute haben wir endlich einen Folientunnel bestellt. In 3-4 Wochen wird er dann geliefert (ca. Mitte März). Eigentlich hätten wir schon viel eher bestellt, aber wir wollten noch einen Zuschuß beantragen. Aber daraus wird leider nichts, weil die entsprechende Richtlinie frühestens im April verabschiedet wird. Erst dann kann man Gelder beantragen (rückwirkend geht's nicht und die Maßnahme darf zum Zeitpunkt der Antragsstellung noch nicht begonnen haben). Ist doch ziemlich blöd, das die Politik so lange braucht :-( . Viele Landwirte leider unter dieser Verzögerungstaktik !

Weiterlesen …

von Marko Tittel

Ausbildung des Pferdes

In diesen Tagen beginne ich so langsam, mein Pferd auszubilden. Das Pferd ist eine Stute und sie ist 3,5 Jahre alt. Sie ist bisher weder angeritten noch angespannt worden, praktisch roh. Natürlich wird es seine Zeit dauern, bis wir das Pferd auf dem Acker einsetzen können. Aber diese Zeit möchte ich mir nehmen und alles langsam angehen.

Warum habe ich mich für ein rohes Jungpferd entschieden? Ich denke, das es auf lange Sicht besser miteinander funktioniert, wenn man sich gleich von Anfang an aufeinander "kalibrieren" kann. Neben der Ausbildung des Pferdes ist natürlich meine eigene Ausbildung mindestens genauso wichtig, wahrscheinlich sogar noch wichtiger. Und beides läuft parallel mit professioneller Unterstützung.

Weiterlesen …

von Marko Tittel

Platz für unser Gewächshaus

Ausmessen der Anbauflächen

Heute Vormittag wollten wir genau festlegen, welchen Bereich wir für unser Gemüse nutzen wollen. Da ja auf unseren Flächen Apfelbäume stehen (die in einer diagonalen Linie (zum Graben) auf unserem ausgewählten Stück stehen), muss die Fläche schon etwas genauer betrachtet werden, denn wir müssen bedenken, das man zukünftig mit Pferd & Gerät noch vernünftig arbeiten kann.

Weiterlesen …

von Marko Tittel

Saatgut

In den letzten Wochen haben wir den Anbauplan erstellt. Heute haben wir das entsprechende Saatgut bestellt (Liste). Bisher hatten wir immer (für den privaten Garten) von Dreschflegel bestellt, aber die nun nötigen größeren Saatgutmengen kaufen wir von der Bingenheimer Saatgut AG. Das Saatgut ist samenfest, d.h. wir hätten die Möglichkeit selbständig Saatgut zu produzieren, mit der Gewißheit, daß die nachgezogenen Pflanzen auch die gleichen Eigenschaften (Form, Geschmack, Aussehen ...) wie die Mutterpflanze hat (im Gegensatz zum Hybrid-Saatgut). In der Bestellliste fehlen Zwiebeln (werden anders bestellt) und Kartoffeln (hat Bingenheim nicht, beziehen wir von einem anderen Anbieter).

Den Bestellschein haben wir bewusst nicht geschwärzt, denn wir möchten zeigen, welche Kosten uns entstehen. Die Anschrift ist öffentlich (steht sowieso auf der Webseite) und die Preise kann man direkt bei der Bingenheimer Saatgut AG finden). Alles kein Geheimnis.

Weiterlesen …

von Marko Tittel

Besuch vom RBB

Heute war der RBB bei uns zu Besuch und führte ein Interview mit mir. Der Anlass war eine Diskussion im Brandenburger Landtag zum Thema "Bodenspekulation begrenzen und regionale Landwirtschaft fördern". Das Problem: In den vergangenen Jahren sind die Preise für Ackerböden sehr stark gestiegen. Das zieht natürlich Investoren an, die lediglich an einer Gewinn-Maximierung interessiert sind. Ein gesunder Boden, eine große Pflanzen- und Tiervielfalt werden stark vernachlässigt. Alles wird noch größer (Monokulturen), noch teurer (Technik) und noch schwerer (Technik). Land Grabbing nennt man dieses Problem.

Weiterlesen …

von Marko Tittel

Info-Treffen vorbereiten

Anfang März 2015 wollen wir zwei Infoveranstaltungen in Berlin durchführen. Dazu brauchen wir noch Räumlichkeiten. Ich war heute in Berlin unterwegs und hatte Erfolg. Unsere erste Info-Veranstaltung findet am 2.3. (um 19 Uhr) im Landladen Kastaven in der Konrad-Wolf-Straße 74 (Alt-Hohenschönhausen) statt. Info-Abend Nr. 2 wird am 9.3. um 20.30 Uhr in der Kiezbuchhandlung BUCHBOX! (Prenzlauer Berg, Lettestraße 5, am Helmholzplatz) durchgeführt. Wir sind sehr gespannt, wie alles abläuft und wieviele Interessenten dabei sind.

Weiterlesen …

von Marko Tittel

unsere Flächen (Herbst 2014)

Zertifizierung der Gemüseflächen

In den letzten Tagen beschäftigen wir uns intensiv mit dem Thema Bio-Zertifizierung. Da wir Fördermittel beantragen möchten (wofu?r noch in diesem Jahr der Grundstein fu?r die nächsten 5 Jahre gelegt werden muss), war der Vertragsabschluß mit einer zugelassenen Bio-Zertifizierungsstelle und ein erster Besuch vor Ort zwingend notwendig.

Weiterlesen …